Aktuelles 2022

Ein Auszug unserer Einsätze, Übungen & Ausbildungen sowie besonderer Ereignisse.

Eine Berichterstattung erfolgt frühestens 48 Std. nach Einsatzende. Presseanfragen zu Einsätzen bitte über die Pressestelle der Feuerwehr Hamburg oder den Lagedienst.


Feuer 3. Alarm - Horster Damm - Brennt Lagerhalle 10x30m und angrenzende Wiese

Am 20.07.22, gegen 10:15 Uhr, alarmierte uns die Leitstelle zu einem Feuer 2. Alarm. Schon auf der Anfahrt konnten wir eine massive Rauchentwicklung in Richtung HH-Altengamme ausmachen. 


Wir konnten innerhalb von kürzester Zeit mit beiden Löschfahrzeugen und 13 Kameraden/innen ausrücken.

Noch auf der Anfahrt wurde 3. Alarm (3. Löschzüge + mind. 3x FF) gegeben, so dass von einer weiteren Brandausbreitung auszugehen war. 

 

Bei unserer Ankunft stand ein Lagerhalle von 10x30m, ein angrenzender Holzschuppen von 5x8m sowie eine Graswiese von mehreren 100m2 in Brand. 

 

Die sich bereits vor Ort befindlichen Kräfte hatten bereits mit einem massiven Löschangriff von der Vorderseite begonnen. 


Wir übernahmen zusammen mit der FF Neuengamme die Rückseite der Lagerhalle, sowie den sich ebenfalls in Brand befindlichen Holzschuppen und Graswiese. 

 

Mit insgesamt 3 C-Rohren und Feuerpatschen konnten der Holzschuppen und die Graswiese schnell gelöscht werden. 

 

Das Feuer der Lagerhalle wurde im Wechsel von mehreren PA Trupps mittels Wasser bekämpft. Nach einer Stunde zeigte sich ein erster Löscherfolg und das Feuer galt als unter Kontrolle. 

 

Mittels der Tragkraftspritze (tragbare Feuerwehrpumpe) konnte aus der "Brookwetterung" die Wasserversorgung, für unseren Einsatzabschnitt, sichergestellt werden. 

 

Während des Einsatzes stieg die Lufttemperatur auf bis zu 40 Grad Celsius, was eine enorme Mehrbelastung für alle Einsatzkräfte bedeutet.
Auf Grund dessen wurde alle Einsatzkräfte nach ihrem Einsatz vom Einsatzabschnitt Sichtung medizinisch untersucht.  

 

Nach ca. 4 Stunden wurden wir von ablösenden Kräften aus dem Einsatz entlassen und wir konnten nach dem wieder Aufrüsten der Fahrzeuge, den Heimweg antreten.


Im Einsatz waren: 

  • FF Altengamme (1.Alarm)
  • FF Curslack (1.Alarm)
  • FF Krauel (2.Alarm)
  • FF Neuengamme (2.Alarm)
  • FF Bille (Führung und Lage)
  • FF Lohbrügge (Ablöse)
  • FF Warwisch (Technische Hilfe für Nachlöscharbeiten)
  • FF Allermöhe-Billwerder (Ablöse)
  • FF Eißendorf (Versorgung)
  • FF Fünfhausen (Wasserversorgung)
  • FF Kirchwerder Süd (Ablöse)
  • Bereichsführer Vierlande
  • Bereichsführer Bergedorf (Ablöse)
  • Landesbereichsführer FF 

 

  • BF Bergedorf
  • BF Harburg
  • BF Berliner Tor 
  • B-Dienst 20/1
  • A-Dienst
  • 2x AB Atemschutz
  • Leitender Notarzt
  • GW- Sanität 
  • RTW BF Bergedorf
  • THW Führung
  • THW Radlader
  • Polizei Bergedorf
  • Polizeihubschrauber


Feuer mit medizinischen Notfall - Kirchwerder Marschbahndamm - brennt Wiese von ca. 800m2

Am 12.07.22, gegen kurz nach 12 Uhr, wurden wir zusammen mit der FF Kirchwerder Süd und der Löschgruppe der BF Bergedorf zum Kirchwerder Marschbahndamm alarmiert. 

Rund 500m neben unserem Feuerwehrhaus war eine Graswiese von ca. 800m2 in Brand geraten. 
Bei ersten Löschversuchen wurden zwei Anrainer durch die Inhalation vom Rauch verletzt. Beide Personen wurden durch uns versorgt und an einen nachalarmierten RTW übergeben. 

 

Das Schadensfeuer wurde mittels 2 C-Rohren und diversen Feuerpatschen bekämpft und konnte innerhalb von 30 min vollständig bekämpft werden. 

Die Wasserversorgung wurde mittels Pendelverkehr mit unserem LF 16 KatS sichergestellt.

 

Am Abend wurden wir erneut zur Einsatzstelle alarmiert. Der mutmaßliche Verursacher des Feuers hatte erneut Unrat angezündet. Dies konnte jedoch vor unserem Eintreffen gelöscht werden. 

 

Pressebericht: https://www.abendblatt.de/hamburg/bergedorf/kirchwerder/article235882917/polizei-hamburg-kirchwerder-unbelehrbar-86-Jaehriger-verbrennt-moebel-nachbar-in-klinik.html


Im Einsatz waren: 

  • FF Krauel
  • FF Kirchwerder Süd
  • HLG BF Bergedorf
  • RTW BF Billstedt
  • Polizei Bergedorf

Zwei neue Truppmänner nach bestandener Grundausbildung

Am 23.04.2022 haben alle 15 teilnehmenden AnwärterInnen des Bereichs Vierlanden (F-295) erfolgreich die Grundausbildung mit der Truppmannprüfung an der Landesfeuerwehrschule Akademie Hamburg abgeschlossen. 

 

Es galt die erlernten Fähigkeiten in den Bereichen Brandschutz, technische Hilfeleistung & Erstversorgung/ Sanität im Rahmen von theoretischen und praktischen Stationsprüfungen abzurufen und unter Beweis zu stellen, dass man die Grundlagen des Feuerwehrhandwerkes verinnerlicht hat. 

 

Auch zwei Feuerwehrmannanwärter aus unseren Reihen nahmen an der Grundausbildung und der Abnahme teil und konnten mit Bravour bestehen! 

 

Wir gratulieren J. Sandy & J. Meyer herzlichst zur bestanden Prüfung und freuen uns darauf, erneut zwei junge fertig ausgebildete Mitglieder einsetzen zu können!



Zusätzlicher Maschinist für die FF Krauel

Im Rahmen einer 32 Unterrichtseinheiten umfassenden Ausbildung an der Landesfeuerwehrakademie Hamburg, hat unser Kamerad K. Glasow den Lehrgang zum Maschinisten nach FwDv 2/2 erfolgreich abgeschlossen. 

 

Neben dem Bedienen der verschiedenen Pumpen, wurden auch alle sonstigen Aggregate vorgestellt und ausgebildet sowie weitere Aufgaben eines Maschinisten vermittelt. 

 

Nach dem die erforderlichen Fahrerlaubnisklassen (C/CE) bereits im letzten Jahr erlangt werden konnten, können wir nun auf einen weiteren Maschinisten zurück greifen.

 

P.S.: Erforderlich Führerscheine für unsere Fahrzeuge (LKW, LKW & Anhänger, Sportboot Binnen- und Hochsee) werden direkt von der Stadt Hamburg übernommen und können auch privat genutzt werden. Interesse ?


Sturm Zeynep und Co. über der Hansestadt Hamburg

Zeynep, Antonia und co. machten auch vor den Vier- und Marschlanden nicht halt. 

 

Da wir jedoch aktuell die Brandschutzreserve für unseren Bereich stellen, wurden wir im Rahmen des internen Ausnahmezustandes primär nicht zu Sturm bedingten Einsätzen alarmiert. 


Lediglich einmal mussten wir in unserem Einsatzgebiet eine umgestürzte Tanne, welche auf eine Straße gefallen war, zersägen uns beseitigen. 

 

Im Rahmen des Binnenhochwassers der Dove- und Gose-Elbe , beseitigten wir Treibgut aus dem Wasser, um Schäden an Deichen und Schutzanlagen zu verhindern.


Kontakt

Kirchwerder Marschbahndamm 259

21037 Hamburg

MAIL: info@ff-krauel.de

TEL: 040 42851 2954 (nicht durchgehend besetzt)

 

NOTRUF 112!

Öffnungszeiten

MO.-FR.                      00:00 - 24:00

SA.                              00:00 - 24:00 

SO.                              00:00 - 24:00